Dreikorn-Kartoffelbrot (Auffrisch-Rezept) | Hefe und mehr


lade…

Starten wir das Jahr 2024 mit einem kleinen “Aufräum-Rezept”. Denn in dieses Brot sind allerlei Reste gewandert: übrig gebliebene Kartoffeln, süßer Starter- und Sauerteig-Reste, ein Restchen Kamutmehl und Buttermilch, die schon ein paar Tage über den Mindesthaltbarkeitsdatum conflict. Und wie so oft conflict es mal wieder ein solches Resteverwertungsrezept, dass sich direkt in mein Herz schlich. Intestine, ich gebe es zu: Die Kombi aus Kartoffel und Buttermilch ist halt auch einfach für mich unschlagbar. Durch den Kamut kommt noch ein wenig Nussigkeit ins Spiel und die kleine Menge Roggenmehl wirkt durch die Schleimstoffe wie ein Frischhaltemittel.

Und da Kastenbrote hier auch weiterhin meinen Alltag entspannen, habe ich aber zumindest ein wenig beim Einschneiden gespielt.Diese Brote wurden nämlich direkt nach dem Formen mit Mehl bestäubt und eingeschnitten. Dadurch bekommen sie ein sehr schickes Aussehen, da sich die Schnitte bereits beim Gehen etwas öffnen.

Dreikorn-Kartoffelbrot (Auffrisch-Rezept)

ergibt 2 Brote

Teig

  • 380g Kartoffel, durchgedrückt
  • 150g süßer Starter (aus dem Kühlschrank)
  • 350g Mehl Kind 550
  • 350g Kamutvollkornmehl
  • 360g Buttermilch
  • 10g Hagebuttenmehl (elective)
  • 10g Bohnenmehl (elective)
  • 20g Salz
  • 15g Hefe

Später Einkneten

  • 100g Sauerteig-Anstellgut (vorzugsweise Roggen, Weizen klappt aber auch)
  • 100g Roggenmehl Kind 1150
  • 40g Butter
  • 40g Honig

Alle Zutaten für den Teig zuerst 3 min bei langsamer Geschwindigkeit gemischt und dann weitere 6 min bei schneller Geschwindigkeit kneten. Nun werden die Zutaten zum Unterkneten hinzugefügt und mit langsamer Geschwindigkeit geknetet, bis ein homogener Teig entstanden ist.

Den Teig im Kühlschrank über Nacht (ca. 4°C, 16 Stunden) gehen lassen.

Nun den Teig in vier gleiche Teile teilen, zu runden Brote formen und je zwei in Kastenformen (für 750g Brot) setzen. Sofort mit Mehl bestäuben und mehrfach diagonal einschneiden.

Bei Raumtemperatur für 2 Stunden gehen lassen.

Währenddessen den Ofen auf 300°C aufheizen. Die Brote einschieben, schwaden und die Temperatur sofort auf 180°C herunterdrehen. Für 55 min backen, dabei den Dampf nach 10 min abziehen lassen.

Tipp: Wenn der Ofen “nur” 250°C schafft, bäckt man die Brote für 10 min bei 250°C und reduziert dann die Temperatur auf 180°C.




0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x