Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass das kleine Krümmelchen beim Beikoststart im letzten Jahr durch das große Krümmelchen schon aufgeklärter warfare oder ob es uns einfach leichter durchschaut als das Geschwisterchen. Denn während das große Krümmelchen noch mit anderthalb Jahren bereitwillig “Kinderkekse” in Kind von Reiswaffeln und Co aß (und sie bis heute magazine), warf das kleine Krümmelchen alles, was nicht nach “echtem Essen” aussah mit einem Blick der Verachtung auf den Boden. Am Besten schmeckt das Essen halt vom elterlichen Teller.

Da aber zuviel Salz nicht intestine für kleine Nieren ist, habe ich letztes Jahr tatsächlich Beikost-geeignetes Brot für unseren kleinen “Selber-Esser” gebacken. Auch bei den verwendeten Ölmengen habe ich darauf geachtet, dass sie dem erhöhten Fettbedarf von Babys und Kleinkindern entspricht. Denn aufgrund ihres schnellen Wachstums sollte im ersten Lebensjahr 35 – 45% des Gesamt-Energiebedarfs durch Fett gedeckt werden, im Alter zwischen 1 – 4 Jahren sind es immer noch 30 – 40% des Gesamt-Energiebedarfs (Empfehlung DGE).

Die Pizzastreifen basieren lose auf einer Idee, die ich hier gesehen habe (in der Zwischenzeit ist das Rezept allerdings offline). Da ich das Teigrezept aber gar nicht berauschend fand, habe ich den Pizzastreifen einen “richtigen” Pizzateig verpasst. Auf dem Pizzastahl unter dem Grill gebacken erhält man so eine Child-Pizza, die auch so schmeckt – nur halt in der salzfreien Variante.

Teig

  • 250g Mehl Kind 550
  • 140g Wasser
  • 35g Olivenöl
  • 2g Hefe
  • 20g Sauerteig-Anstellgut

Soße

  • 40g passierte Tomaten
  • 10g Tomatenmark
  • 15g Olivenöl
  • Oregano nach Geschmack

Die Zutaten für den Teig für 3 min bei langsamer Geschwindigkeit und 8 bei schneller Geschwindigkeit kneten.

Den Teig für 4 Stunden bei Raumtemperatur oder etwa 16 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.

Am nächsten Tag den Teig in 2 gleich große Stücke teilen und zu Kugeln schleifen. Etwa 1,5 Stunden bei Raumtemperatur oder 8 Stunden im Kühlschrank gehen lassen, bis Vollgare erreicht ist.

In der Zwischenzeit den Backstahl oder -stein auf 300°C vorheizen und die Zutaten für die Soße verrühren.

Nun die Teigballen zu Fladen von 30 cm Länge und und 10 cm Breite ausziehen und mit der Soße bestreichen.

Die Fladen auf dem heißen Backstahl für 3-5 min bei 300°C mit zugeschalteter Grill-Funktion backen. Die Fladen sollten eher hell ausgebacken werden, da sie so weicher bleiben und leichter zu kauen sind. Nach dem Backen abkühlen lassen und in handliche Streifen schneiden.

Tipp1: Wer lieber mit Vollkornmehl arbeitet, erhöht die Wassermenge auf 165g.

Tipp 2: Die Streifen lassen sich intestine einfrieren und bei Bedarf auf dem Toaster schnell auftauen.

Tipp 3: Für Kleinkinder kann man die Pizza natürlich auch mit etwas Käse und kleingeschnittenem Gemüse belegen.



0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments